Leserbrief

Corona-Virus wird noch länger eine große Rolle spielen

Mit großem Interesse habe ich Ihren Artikel "Französische Intensivpatienten werden in Salzburg behandelt" gelesen, der am 2. April 2020 in den Salzburger Nachrichten veröffentlicht wurde. Ich möchte mich der Meinung des Redakteurs anschließen und darauf aufmerksam machen, dass das Thema Corona-Virus noch länger eine große Rolle in unserem Leben spielen wird. Kurz zusammengefasst geht es in Ihrem Artikel "Französische Intensivpatienten werden in Salzburg behandelt" um drei Französische Männer, die schwer am Corona-Virus erkrankt sind und nach Salzburg geflogen worden sind, da in Frankreich die Intensivbetten schon überfüllt sind. Mit einem Argument, welches der Redakteur hervorhebt, stimme ich überein, dass das Corona-Virus noch länger für Probleme bzw. für eine Ausnahmesituation sorgen wird. Überraschend ist für mich gewesen, dass sich dieser Virus so schnell in allen Ländern verbreitet hat und überall für große Probleme und Verunsicherung sorgt. Aufgrund dieser schrecklichen Pandemie sollte sich jeder Gedanken machen wie man helfen und ältere Menschen schützen kann, denn wir alle wollen sinnlose Todesfälle wegen des Corona-Virus vermeiden. Jeder sollte sich an die Maßnahmen der Bundesregierung halten, denn nur auf diese Weise können wir den Corona-Virus bekämpfen. Vor allem ist die Zwischenstaatliche Hilfe, die wir den Franzosen geleistet haben, lobenswert. Solange in unserem Land noch Intensivbetten zur Verfügung stehen, sollte es selbstverständlich sein, medizinisch überforderte Gebiete zu unterstützen. Deshalb ist es mir wichtig noch einmal zu betonen, dass jeder diese Situation ernst nehmen sollte und die behördlich verordneten Regeln befolgen. Um einen medizinischen Notstand, wie es bereits in Italien und Teilen Frankreichs der Fall ist, möglichst zu verhindern, muss jeder seinen Beitrag leisten. Die Bundesregierung hat vor ein paar Tagen eine weitere kluge Maßnahme bekannt gegeben, dass ab jetzt nur noch mit Mundschutzmasken einkaufen möglich ist. Ich finde, dass das eine gute Entscheidung war, denn vielleicht können wir so den Virus schneller eindämmen und die Bevölkerung überlegt sich, ob und wie oft man unbedingt einkaufen gehen muss. Zum Schluss möchte ich noch meine Meinung äußern. Ich finde es großartig, dass sich die Länder gegenseitig unterstützen und sich helfen. Denn, dass die Franzosen nach Salzburg dürfen, um behandelt zu werden, finde ich sehr gut. Jeder sollte Kontakte vermeiden so gut es geht und Abstand halten. Nur auf diese Weise können wir den Covid-19 bekämpfen. Wir müssen alle zusammenhalten, gemeinsam schaffen wir diese unsichere Zeit!
Ich freue mich auf weitere Artikel über dieses Thema.


Magdalena Klausner, 5621 St. Veit im Pongau

Aufgerufen am 01.12.2020 um 10:57 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/corona-virus-wird-noch-laenger-eine-grosse-rolle-spielen-85894399

Schlagzeilen