Leserbrief

Coronagruß

Das Titelbild der SN-Ausgabe vom 11.11. ist mir Anlass zu diesem Leserbrief.

Es zeigt zwei Staatsmänner Kurz und Macron im neuen Gruß. Zwei in der Öffentlichkeit stehende Persönlichkeiten führen gedankenlos vor, was nicht sein soll: Ellbogentechnik!

Diese inzwischen zur Normalität gewordene Begrüßung, ist nur der Ausdruck unserer egoistischen Gesellschaft, Grenzen aufzuzeigen, Territorien bewahren, Besitz verteidigen, allen Beteuerung von Solidarität zum Trotz. Es sind die kleinen Zeichen, vor allem in der Körpersprache die eine Gesamthaltung ausdrücken.

Die erforderliche Abstandshaltung kann ich bei jeder Begrüßung, Begegnung mit Distanz durch ein freundliches Kopfnicken, vielleicht geschmückt durch ein Lächeln und einem deutlich gesprochenem Gruß beibehalten.

Es war dies und wird dies weiterhin gesellschaftlich noch für längere Zeit die adäquate Begrüßung sein. Ich verweigere jedem meinen Ellbogen!

Mag. Christina Steinmetzer, 5340 St. Gilgen

Aufgerufen am 03.12.2020 um 08:58 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/coronagruss-95542180

Schlagzeilen