Leserbrief

Covidbedingtes Jahres-Danke

Danke all denen, die sich der Realität dieser Pandemie stellen. Danke all denen, die sich bemühen, diese Pandemie mit ihren 1000 negativen und oftmals tödlichen Auswirkungen in den Griff zu bekommen. Danke all den Forschern/-innen, Wissenschaftern/-innen, Politikern/-innen, einigen Landesregierungen, den Ministerien, den Bezirkshauptmannschaften, Juristen/-innen, Dienstgebern/-innen und Arbeitnehmern/-innen, Behörden und Ämtern, Sozialversicherungsträgern, Ärzten/-innen, Pflegern/-innen, Reinigungspersonal, Verwaltungspersonal, Spitalserhaltern, Erste-Hilfe-Organisationen, Behörden, Betreuern/-innen in Senioren- und Pflegeheimen und in den Behinderteneinrichtungen, den ausgepowerten Menschen auf den Krankenhausstationen (von Covidstationen über Intensivstationen bis Neuromedstationen etc.), den Präsenz- und Zivildienern, den Lehrerinnen und Lehrern, den Kindergartenpädagogen/-innen, den arbeitenden Menschen in den Supermärkten, allen regionalen und lokalen systemrelevanten Berufszweigen! Allen Menschen, die guten Willens sind! Danke den Zeitungsherausgebern und Fernsehstationen, den Medienvertretern/-innen und Journalisten/-innen, die objektiv über die Krise berichten. Danke allen Mitmenschen, die zusammenwirken, um diese furchtbare aktuelle "Pest" auszumerzen, indem sie Abstand halten, Mund- und Nasenschutz tragen, sich die Hände waschen, sich drei Mal impfen lassen.

Fritz Baumgartner, 4222 St. Georgen/Gusen

Aufgerufen am 19.05.2022 um 02:43 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/covidbedingtes-jahres-danke-114770296

Schlagzeilen