Leserbrief

Dank an das Landeskrankenhaus

Nach einer Beinamputation, bei der ich mir nicht sicher war, ob ich sie überleben werde, sah ich wochenlang in kurzen Aufwachphasen blau gekleidete Schwestern, die mich wie Engeln Tag und Nacht umsorgten.
Nach vier Wochen ging es endlich bergauf, und ich konnte die liebevolle Betreuung in einem sonnendurchfluteten Zimmer genießen.
Ich möchte mich hiermit bei Frau Univ.- Prof. Dr. Uta Hoppe als Vorstand der Inneren Medizin II, Kardiologie und Internistische Intensivmedizin für die hervorragend geführte Station und allen Schwestern für die umsichtige, liebevolle, aufmunternde Pflege von Herzen bedanken.

Ingeborg Frank, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 21.01.2021 um 11:14 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/dank-an-das-landeskrankenhaus-69659104

Schlagzeilen