Leserbrief

Dank an die Geriatrie der CDK

Mein Mann, Manfred Rottensteiner, wurde am 11. 9. 2020 in die Geriatrie, Station A, eingeliefert. Seit einigen Jahren begleitet ihn eine fortschreitende Demenz mit Alzheimer. Er ist in den darauffolgenden drei Wochen großartig in der Station A, Geriatrie, gepflegt worden. Einige Tage nach seiner Einlieferung wurde eine schwere Lungenentzündung diagnostiziert, worauf er zwei Wochen später starb.

Ich möchte mich im Namen meiner Familie herzlich für die vorbildliche Pflege des Personals der Station bedanken.

Das Team zeigte Engagement und Professionalität. Pflegeberufe bzw. Menschen, die diesen Beruf ausüben, sind unsagbar wichtig für diese Gesellschaft.

Ich sage danke. Danke für die liebevollen Gesten, für jede Extra-Minute, für jedes Streicheln, Trösten und für die ganze kräftezehrende, großartige Arbeit des Teams der Geriatrie in der Christian-Doppler-Klinik in Salzburg.

Winfriede Rottensteiner, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 26.01.2021 um 04:46 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/dank-an-die-geriatrie-der-cdk-95347819

Kommentare

Schlagzeilen