Leserbrief

Dank an Helfer und für das Gesundheitssystem

Radfahrerin prallte mit Kopf in Bus: Nachdem über diesen Unfall in mehreren Salzburger Medien berichtet wurde, möchte auch ich mich auf diesem Weg zu Wort melden und bedanken. Bedanken bei meinen drei Ersthelfern/-innen sowie bei den Mitarbeitern/-innen des Roten Kreuzes, welche mir menschlich und sachkundig mustergültig zur Seite standen. Ein Danke auch der Polizei, die auf meinen Zustand erkennbar Rücksicht nahm.
Besonders dankbar bin ich aber für unser noch immer vorbildliches Gesundheitssystem, an dem nicht mehr im Erwerbsleben stehende Menschen ebenfalls voll teilhaben dürfen, was in vielen Ländern nicht der Fall ist.
Dank der guten Zusammenarbeit der Organisationen und vor allem der rettenden Behandlung in dem zur AUVA gehörenden Salzburger Unfallkrankenhaus (UKH) darf ich nach derzeitigem Stand hoffen, keine gesundheitlichen Dauerschäden davongetragen zu haben. Mein Dank gilt hier allen Mitarbeitern/-innen des UKH, welche beginnend bei der Aufnahme und der Koordination diverser ärztlicher Untersuchungen über die hochqualifizierte Versorgung meiner großen Kopfwunde bis hin zur stationären Behandlung bei mir immer das Gefühl erweckten, sowohl die bestmögliche medizinische Versorgung zu erhalten als auch jederzeit auf menschliches Verständnis und Hilfsbereitschaft zu stoßen.

Bang wird mir allerdings, wenn ich daran denke, dass dieses beispielhafte System bald mutwillig zerstört werden könnte. Die Leistungen der AUVA gehen ja mit Prävention, Rehabilitation und Forschung weit über die Akutbehandlung von Unfällen hinaus. Es liegt auf der Hand, dass es für all diese Aufgaben ausreichender finanzieller Mittel bedarf. Durch die Senkung der Dienstgeberbeiträge würden der AUVA bis 2023 nahezu eine Milliarde Euro verloren gehen. Im Sinne von mehreren hunderttausend Unfallopfern pro Jahr appelliere ich daher an die zukünftige Regierung, von jeglicher Beitragskürzung und Zerschlagung der AUVA Abstand zu nehmen.

Mag. Christine Pertele, 5023 Salzburg

Aufgerufen am 19.05.2022 um 01:16 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/dank-an-helfer-und-fuer-das-gesundheitssystem-71303557

Schlagzeilen