Leserbrief

Dank an Jakobushaus Obertrum

Meine Mutter übersiedelte vor eineinhalb Jahren in das Jakobushaus Obertrum. Eine besonders aufmerksame und rührende Betreuung erleichterte ihr die Eingewöhnung.

Sie fühlte sich in ihrem neuen Umfeld sichtlich wohl. Mehrere körperliche Rückschläge brachten sie an ihre Grenzen. Und gerade in dieser sehr fordernden Zeit, auch unter der Einschränkung mit Corona, bewiesen die liebevollen Fachkräfte in diesem Haus eine bewundernswerte Kompetenz.

Besonders in den letzten Wochen vor ihrem Tod wurde ihr jeder Wunsch von den Augen abgelesen.

Für diese liebevolle und fürsorgliche Pflege auch an die zuständige Ärztin herzlichen Dank!

Heidi Bamberger, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 26.11.2020 um 01:21 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/dank-an-jakobushaus-obertrum-92650555

Kommentare

Schlagzeilen