Leserbrief

Das Angstfach Mathematik

Viele Österreicher/-innen drücken am Abend neben ihrem Berufsleben die Schulbank, um sich beruflich weiterzuentwickeln. Verbunden mit viel Stress bemühen sie sich, die Matura zu bewältigen. Steht jedoch die Mathematik Matura der BRP an, geht in Österreich der Sinn für Gerechtigkeit verloren. Ist es denn notwendig liebes Bundesministerium für Bildung, HTL-Beispiele in einer BRP für Mathematik einzuschleusen? Ich glaube nicht! Laut Erfahrungsberichte soll ja auch der Haupttermin im Mai um einiges leichter zu bewältigen gewesen sein, als die Nebentermine im Frühjahr und im Herbst. Da frage ich mich, was hat das alles für einen Sinn? Ist es nicht unfair, Maturen mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden aufzustellen? Vielmehr wäre es wichtig, eine Einheit der Matura zu finden, was ja auch der Begriff Zentralmatura beinhalten sollte. Mathematik sei ja das Angstfach schlechthin, wenn es so weitergeht, wird es auch so bleiben!

5612 Hüttschlag

Lisa-Maria Rohrmoser,

Aufgerufen am 05.12.2020 um 11:28 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/das-angstfach-mathematik-93003337

Schlagzeilen