Leserbrief

Das Leben ist kein Wunschkonzert

Zu "Industrie-Präsident fordert Schulöffnung" (SN vom 22. 4.):

Wahrlich nicht beneidenswert ist die Situation des Präsidenten der Salzburger Industriellenvereinigung, wenn er "eine rasche Rückkehr zur Normalität" fordert und "die Politik zum Handeln" drängt.

Natürlich wünschen sich nicht nur die Industriebetriebe eine rasche Rückkehr zum Normalbetrieb, jeder normale Mensch tut das derzeit. Das Leben ist aber eben kein Wunschkonzert. Was, wenn die Rückkehr zu früh stattfindet und durch die Ungeduld eine noch viel verheerendere und noch viel länger dauernde zweite Infektionswelle verursacht wird, so wie es bei der seinerzeitigen Spanischen Grippe passiert ist? Die Folgen für die Wirtschaft wären um ein Vielfaches gravierender als das jetzige Herunterfahren, das noch nicht einmal zwei Monate andauert.

Wie würde er wohl dann sein Drängen verantworten wollen?

Dr. Günther Witzany, 5111 Bürmoos

Aufgerufen am 04.12.2020 um 09:40 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/das-leben-ist-kein-wunschkonzert-86753527

Kommentare

Schlagzeilen