Leserbrief

Das Musical West Side Story fällt beim Publikum durch

Sehr geehrter Herr GI Haider, das Orchester war ausgezeichnet, die Choreographie sehr ansprechend, das Bühnenbild wie immer beeindruckend - kurz gesagt die ganze Aufführung von hohem Niveau und stimmig - nur die "Location" wie man heutzutage zu sagen pflegt - völlig falsch! Den Seefestspielen Mörbisch ist es in der Vergangenheit gelungen eine Marke aufzubauen, das dadurch erreicht wurde, dass man die Operette wieder salonfähig gemacht hat. Erreicht wurde das durch die hohe Qualität der Aufführungen, dem einzigartigen Ambiente und der Auswahl der Stücke - eben beste Operette. Und das Publikum - ob alt oder jung hat es gedankt! Man hat mit der Auswahl der West Side Story begonnen diese Marke zu beschädigen - setzen Sie sich ins Publikum und hören Sie sich den Applaus an - besser gesagt das Appläuschen. Wer ein Musical sehen will der hat genügend Möglichkeiten dazu - in Hamburg, Essen, München, Wien am Broadway oder sonstwo in der Welt - Operette von Weltklasse gibt (gab?) es nur in Mörbisch! Was Sie offensichtlich vorhaben - nämlich das Musical vermehrt nach Mörbisch zu bringen - wäre genauso als würden die Bayreuther Wagner Festspiele plötzlich Comedia dell'Arte aufführen. Schuster - bleib bei Deinen Leisten! Das ist schwierig und herausfordernd genug!

Gerhard Kletzl, 5110 Oberndorf

Aufgerufen am 17.10.2021 um 11:20 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/das-musical-west-side-story-faellt-beim-publikum-durch-107230675

Schlagzeilen