Leserbrief

Dem Treueschwur Taten folgen lassen

Der Urlaub fällt für drei Viertel der Europäer aus. Wir dürfen dort leben, worum uns Millionen von Menschen, die so gerne bei uns im Sommer sind, zutiefst beneiden. In einem Hotspot der Urlaubsregionen Europas! Als ich vor 45 Jahren das erste Mal mit meinen Eltern zwölf Stunden mit dem Auto in den Urlaub an den Wolfgangsee fuhr, wir drei Wochen im Schnürlregen Urlaub machten, ich bei Flaute in der Segelschule Engel in St. Gilgen meinen ersten Segelschein erwarb und wir danach trotzdem über Jahre immer wieder zurück kamen, sagte ich zu meiner Mutter als zehnjähriger Junge, hier möchte ich einmal leben!

Nun darf ich hier leben und freue mich dieses Jahr auf einen, wenn auch erzwungenen, aber nicht minder geliebten Urlaub in Österreich.

Ich hoffe, dass viele österreichische Bürger/-innen den derzeitigen Treueschwüren, "Urlaub Dahoam", Taten folgen lassen und der Gastronomie und Hotellerie zeigen, wie hoch der Stellenwert der Landsleute ist, was den heimischen Tourismus angeht.
Leider befürchte ich, sobald man ans Meer darf und es dort noch billiger ist, ist es mit der Treue vorbei.

Ich hoffe sehr, dass ich mich irre und werde mit Freude mit meiner Familie Österreich bereisen und wenn meine Jungs möchten, bekommen sie den Segelkurs bei Engel von mir geschenkt!


Andreas Burbach, 5412 Puch

Aufgerufen am 01.12.2020 um 10:59 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/dem-treueschwur-taten-folgen-lassen-87372895

Kommentare

Schlagzeilen