Leserbrief

Demokratiebewusstsein

Ein verzweifelter politischer Bildner hat einmal gesagt: "Wo soll die Demokratie denn leben, wenn nicht in euren Köpfen?" Und er hat Recht. Wenn nicht unsere Köpfe an sie glauben, unsere Hände sie formen und unsere Füße ihrem teils steinigen Weg folgen …
Wenn nicht unsere Herzen für sie schlagen, wie soll sie dann leben? - Sie hat kein eigenes Herz. Wir sind ihre Augen und ihr Mund. Wir schenken ihr Leben.
Es mag so scheinen, als würde die Demokratie nicht jeden einzelnen Kopf, nicht jedes einzelne Herz brauchen, um zu überleben. Aber jeder einzelne Mund, der fehlt, ist eine tote Stimme. Jedes einzelne Auge, das fehlt, ist fehlende Kontrolle. Vielleicht würde sie so überleben können. Aber wollen wir nicht, dass sie wahrhaftig lebt?

Anneliese Moser, 8854 Krakau

Aufgerufen am 26.01.2021 um 09:05 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/demokratiebewusstsein-83359192

Schlagzeilen