Leserbrief

Der Irrweg des Weihnachtspackerls

Zu "Packerl kam nach sieben Monaten retour" (SN, 30. 7.): Liebe Frau Brüggler, darf ich Ihnen einen Tipp geben? Nehmen Sie heuer Ihr Packerl und steigen Sie in Lehen in den 24er-Bus ein und fahren nach Freilassing. Erste Haltestelle Salzburger Platz. Die Fahrt kostet Sie als Seniorin keine drei Euro, und wenn Sie das Edelweiß-Jahresticket haben, ist die Fahrt kostenlos.

Gleich hinter der Sparkasse ist die Deutsche Post. Das Packerl dort aufgeben. Es ist dann ein Inlandspaket und kostet um die fünf Euro. Ihre Kinder haben's am nächsten Tag. Das mach übrigens nicht nur ich so für Sendungen nach Deutschland, das machen Hunderte von Salzburgern so, selbst Geschäftsleute versenden so ihre Post nach Deutschland. Das ärgert zwar die Österreichische Post, aber man sollte halt die kundenfreundlichsten Wege nehmen. Im Sommer nehme ich den 180er- oder 260er-Bus nach Bad Reichenhall und mach mir noch dort einen schönen geruhsamen Tag. Dort ist die Post gleich neben der Bushaltestelle am Bahnhof.

Kurt Fuchs, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 18.10.2021 um 10:34 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/der-irrweg-des-weihnachtspackerls-107333860

Schlagzeilen