Leserbrief

Der Karfreitag und die Mehrheit

Seit ich auf der Welt bin, hat das mit dem Karfreitag stets klaglos funktioniert.
Laut EuGH fühlen sich nunmehr 96% der Bevölkerung gegenüber den Protestanten
und anderen Minderheiten benachteiligt. Alle bisherigen Vorschläge
diesen Missstand zu beseitigen, gehen logischerweise zu Lasten dieser
Minderheiten und verursachen zudem einen gigantischen bürokratischen
Mehraufwand für alle Beteiligten. Ein Vorschlag zur Güte. Lassen wir alles wie es ist, nur die "Minderheiten" arbeiten dafür an einem katholischen Feiertag im Jahr ohne Bezahlung.
Ostern, Pfingsten, Weihnachten, ....
Gleichstand in der Quantität an Feiertagen.
Ein Aufschrei geht durch die 4%-Menge?!


Hagen Fikentscher, Zell am Moos

Aufgerufen am 20.10.2020 um 03:06 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/der-karfreitag-und-die-mehrheit-66553180

Schlagzeilen