Leserbrief

Der Rechtsstaat, seine Richter und seine Gutachter

Befangene Richter, fragliche Gutachter werden mit den großen Projekten in aller Welt, nicht nur in Österreich und nicht nur mit der 380 KV Freileitung durch Salzburg, betraut, um diese im Sinne der Betreiber (=Profiteure), Sie haben mit "im Sinne der Betreiber (=Profiteure)" richtig gelesen, durchzupeitschen. Dann stehen auf einmal die Bürger (Jung und Alt) auf und fordern den Rechtsstaat ein. Das ist ja doch allerhand, meinen dann die Betreiber und veranlassen bei den Politikern das Standortsicherungsgesetz zu beschließen. Milton Friedmann, ein amerikanischer Professor für Wirtschaft an die Universität in Chicago, reibt sich die Hände, da auch noch über seinen Tod hinaus, seine, für die Erde tödliche Ideologie, weiterhin auf fruchtbaren Boden fällt. Milton Friedmann begründete im letzten Jahrhundert den modernen Kapitalismus, mit der Kernideologie, dass diesem Kapitalismus von Seiten der Politik keine ökologischen und sozialen Grenzen zu setzen sind. Diese Ideologie, mit seinen fürchterlichen Folgen für die Erde, hat unseren Planeten in den letzten 80 Jahren bis in die entlegensten Winkel erobert. Ein ungeheureres Artensterben, atomare und chemische Verschmutzung der Umwelt, eine riesige Mülldeponie in den Weltmeeren und weitere riesige Mülldeponien (Film: Welcome to Sodom) in allen Erdteilen sind die Folge dieses Wahnsinns. Sind es wirklich nur die jungen Leute mit ihrem Netzwerk "fridays for future", welche diesen Wahnsinn beginnen zu erkennen? Sind wir nicht alle (auch die Politik) aufgefordert über die Zukunft der Erde nachzudenken. Ich wünsche mir ein Netzwerk, welches neue Ideen schmiedet, das für alle Bewohner der Erde die Weichen für eine bessere Zukunft stellt.


Alois Mösl, 5021 Seekirchen

Aufgerufen am 24.10.2020 um 08:43 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/der-rechtsstaat-seine-richter-und-seine-gutachter-69214861

Schlagzeilen