Leserbrief

Der Skisport hat ein Imageproblem

Der Leserbrief "Skination Österreich?", SN vom 4.11., dürfte eigentlich nicht überlesen oder unkommentiert bleiben?! Allerdings muss man dann ein Thema "beim Namen" nennen, das in Österreich noch nicht kapiert wird. Wir können auch aus rechtlichen Gründen nicht "offenlegen", dass Kinder in den alpinen Regionen mit ihren Klassen gratis Skifahren gehen können, aber lieber für den Eislaufplatz zahlen, um nur ja nicht auf die Skiwiese zu müssen.
Vor allem in Wiener Lehrerkreisen wird immer wieder behauptet, dass Skifahren zu teuer sei. Für die Wiener stimmt das ganz sicher, denn die haben eine weite Anreise und nicht den Skilift vor der Haustür.

Der Skisport hat ein Imageproblem! Das ist mir schon lange nicht neu, aber vielen Verantwortlichen inklusive "Peter dem Größten" nicht beizubringen. Ich brauche mir nur die Kinder anschauen, die in irgendwelchen Schüler- oder Landeskadern technisch unfähig, teilweise untalentiert "auf Zeit Stanglfahren". Diese Kids und vor allem deren Eltern müssen sparen, damit sie sich die Ausrüstung leisten können. Diejenigen Kinder und Familien, die sich Skifahren locker leisten könnten, wollen aber nicht?! Warum das so ist, müsste man klären, aber nicht immer dazu auffordern, Karten zu verschenken, die letztlich "das Problem" nicht lösen.

Warum sind damals die Kids aufs Brett umgestiegen? Weils einfach cooler war und weil die Skibranche und damit meine ich alle Verantwortlichen inklusive der Tourismusorganisationen, nicht kapiert haben, dass sich auch der Skisport modisch und zeitgeistig weiterentwickeln muss.


Franz Schenner, 5730 Mittersill

Aufgerufen am 27.01.2021 um 11:57 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/der-skisport-hat-ein-imageproblem-95258275

Schlagzeilen