Leserbrief

Der Südtiroler Platz - ein unattraktiver Fleck in Salzburg

Als ehemalige Pendlerin quere ich mittlerweile nur mehr selten die Gegend um den Südtiroler Platz und Hauptbahnhof - und darüber bin ich auch sehr froh. Denn falls aus verschiedensten Gründen doch einmal kein Weg daran vorbeiführt, bin ich jedes Mal erneut schockiert über die Zustände dort.
Alle Mittel, die primär in die Verschönerung der Innenstadt gesteckt werden - aktuell z.B. ind die Gestaltung des Innenhofs des Schloss Mirabell usw. - wären um den Hauptbahnhof auch dringend nötig.
Kaum Sitzmöglichkeiten - vermutlich mit dem Ziel, dem Klientel dort keinen Platz zu bieten - resultieren darin, dass den Fahrgästen und Durchreisenden keine Sitzplätze geboten werden können, da diese bereits von Dauergästen des Bahnhofsvorplatzes in Anspruch genommen werden (welchen man sich im Übrigen auch dringend widmen sollte).
Großzügig angebrachte "Alkohol verboten" Schilder, die gekonnt ignoriert werden, da dieser - in jeder Ecke so weit das Auge reicht - unübersehbar konsumiert wird, erfüllen ihren Zweck offensichtlich nicht. Organe der Polizei und des Ordnungsamts, welche die Aufgabe hätten, dieses Verbot zu kontrollieren, trifft man keine an.
Alles in allem fällt mir zur Situation am Südtiroler Platz leider wirklich nichts Positives ein.
Ich bin gespannt, wie lange die Stadtverwaltung noch zusieht, wie der Hauptbahnhof zu einem immer unattraktiveren Fleckchen von Salzburg wird - Fahrgäste werden so jedenfalls keine angelockt.


Magdalena Ebner, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 27.09.2020 um 03:08 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/der-suedtiroler-platz-ein-unattraktiver-fleck-in-salzburg-92075902

Schlagzeilen