Leserbrief

Die EU muss reformiert werden.

Bundeskanzler Kurz und Vizekanzler Strache haben vollkommen Recht, wenn sie sagen, die EU muss reformiert werden:
Dieselfahrzeuge sollten verboten werden, aber Flugzeuge dürfen ihren "Dreck" hoch in der Luft über das ganze Land verteilen. Dabei wird Flugbenzin nicht einmal versteuert.
Die EU macht sich Sorgen wegen krebserregender Stoffe beim Erhitzen (Pommes, Schnitzel …), Gurkenkrümmungen, Traktorsitze etc., aber Glyphosat soll weiterhin zehn Jahre benützt werden dürfen, eventuell verseuchter Reis oder Fische aus der Gegend von Fukushima waren kein Problem.
Auch Atomkraftwerke, deren Gefährlichkeit immer wieder bewiesen wird, werden von der EU gefördert. Dazu kommt noch dass niemand weiß, wie der Atommüll sicher endgelagert werden kann.
Es ist schon merkwürdig dass sich die EU-Kommission "tief besorgt" zeigt, wenn Österreich am Brenner Grenzkontrollen durchführen will. Dass die Bayern die Grenzen zwischen Bayern und Österreich scharf kontrollieren, stört diese EU-Kommission nicht. Aber gegen EU-Länder, die EU-Gesetze brechen, weil sie die EU-Außengrenzen nicht sichern, wird nichts unternommen.

Reinfried Haselsberger, 5630 Bad Hofgastein

Aufgerufen am 20.01.2021 um 02:53 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/die-eu-muss-reformiert-werden-70379167

Schlagzeilen