Leserbrief

Die fehlenden Milliarden

Ich bedanke mich für Ihre Meldung, da jetzt endlich die von vielen Ärzten gemachten Bemerkungen widersprochen werden. Ich weiß natürlich, dass Rauchen, wie so vieles mehr, ungesund ist und man junge Menschen dazu bringen sollte, es zu unterlassen. Stattdessen schlagen Direktoren Aschenbecher im Straßenbereich der Schule vor, damit nicht Passanten sich berechtigt beschweren. Ich bin selbst Raucher und weiß daher, was diese Unsitte kostet. Aufhören in meinem Alter (über 80) ist nicht mehr meiner Gesundheit förderlich, sondern es bringt mir nur Genuss.
Immer wieder muss ich mir von manchen Ärzten sagen lassen, dass Raucher dem Staate Millionen kosten. Meine Antwort, dass durch Raucher jährlich dem Staate Milliarden zufließen, wird abgewunken.
Ich kann nur jedem empfehlen mit dem Rauchen aufzuhören oder gar nicht zu beginnen. So werden dadurch auch die, die Raucher immer wieder diskriminieren, eines Tages die fehlenden Milliarden zahlen müssen.


Adolf Egger, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 30.10.2020 um 09:36 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/die-fehlenden-milliarden-65783149

Schlagzeilen