Leserbrief

Die FPÖ sollte sich von Kickl trennen

Herr Kickl ist - so weh mir das tut - auch Meinungsmacher, er steht meist im "Rampenlicht" und wird gesehen und gehört. Er behauptete, dass er im Supermarkt die Maske tragen, im Parlament nicht tragen müsse. Diese Haltung zeigt so manches auf, z.B. sind ihm seine Kollegen und Kolleginnen sowie das Personal im Parlament vollkommen egal, er würde sie jederzeit bedenkenlos "anstecken". Und im Supermarkt hat der Mann wohl Angst vor Sanktionen. So ein Typ Mensch kennt nur sich selbst, spricht sich selbst die Allmacht zu.

Trennt sich die FPÖ nicht umgehend von diesem Scharlatan, muss ich ihr unterstellen, dass sie mitträgt, was dieser Mann von sich gibt und wie er sich verhält.

Und ich bedanke mich auch bei Herrn Koller, der hierzu ganz klare Worte gefunden hat.

Günter Österer, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 24.01.2022 um 12:58 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/die-fpoe-sollte-sich-von-kickl-trennen-102167956

Schlagzeilen