Leserbrief

Die Hoffnung stirbt zuletzt

Wie schön, dass in Österreich alles so gut läuft: das heißt der Kampf gegen Corona!

Großartig, so heißt es immer wieder, wie vorbildlich sich die Menschen an die Regeln halten; bald sind wir über den Berg und alles geht in Richtung Wiederhochfahren der Wirtschaft - wenn, ja wenn nicht die Notbremse gezogen werden muss: Wir müssen die Möglichkeit des Wiederaufflammens der Pandemie ja durchaus ins Auge fassen!

Und da sitzt mein Zweifel angesichts tagtäglicher Beobachtungen in meiner Umgebung: Gartenpartys - ohne "Masken" versteht sich, ein mitgehörtes Handy-Gespräch: Ja, kommts halt zu mir, da setz ma uns z'samm, Gruppen insbesondere von Jugendlichen, die beieinanderstehen, plaudern und lachen oder am Wasser sich sonnen, nahe aneinander, und die Meinung von Nachbarn: Mir is des wurscht, ich glaub ja nicht dran, soll doch jeder tun, wie er will! - Ja, das Wetter ist sommerlich, warme Abende laden zum Grillen ein, versteht man ja. Aber andererseits die Durchhalte-Aufrufe vonseiten der Regierung - ja hört denn da noch wer hin? Ein aufgebrachter Leserbriefschreiber nennt solches Verhalten sogar "kriminell".

Wie sehen Sie das?

Und als ob der Krisen nicht schon genug wären: Das Land leidet unter Trockenheit!

Wald- und Schilfbrände, hartgetrocknete Felder, es kann keine Saat aufgehen, unsere Kühe brauchen Gras, wir wollen doch unsere gute, heimische Milch.

Und dann hört oder beobachtet man, dass Swimmingpools gefüllt werden; es müssen auch unbedingt jetzt alle Haus- und Gartenterrassen mit Hochdruckspritzen gesäubert werden - stundenlang: Man hat ja Zeit, wenn man in Homeoffice oder Kurzarbeit geschickt worden ist. Ist das die viel beschworene Solidarität?

Und doch: Es gibt sie. Davon steht viel in den Medien und wird etwa im Fernsehen gezeigt. Hoffentlich sind meine Beobachtungen nur kleine Fische, nur ein minderer Prozentsatz - und es wird hoffentlich keine Notbremse gezogen und wir müssen nicht wieder von vorn anfangen.

Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Dr. Kristin Müller, 5400 Hallein

Aufgerufen am 01.12.2020 um 09:38 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/die-hoffnung-stirbt-zuletzt-86668753

Kommentare

Schlagzeilen