Leserbrief

Die Hoffnung stirbt zum Schluss

Ich danke Herrn Dipl. Ing. Cziharz für seinen Leserbrief vom 28.2. in dem er meint, dass in einer funktionierenden Demokratie die Opposition die Malversationen bei der skandalösen Eurofighter-Anschaffung, während der ersten Schwarz-Blauen Regierung, aufdecken müsste.
Da ich diesbezüglich von den Oppositionsparteien im Parlament wenig Druck verspüre, muss ich leider annehmen, dass alle unter einer Decke stecken. Tarnen und täuschen! Es gilt die Unschuldsvermutung. Allerdings widerwillig!
Wie könnte es sonst sein, dass die Verteidigungsministerin Tanner mittels
Rechtshilfeabkommen mit Amerika die der österreichischen Justiz bereits seit Jahren bekannten Namen herauszufinden versucht, weil die "Korruptionäre" in Österreich unter Verschluss gehalten werden.
Es ist ja bekannt, dass im Korruptions-Ranking Österreich in der EU ganz oben
steht und wahrscheinlich nur von Rumänien "geschlagen" wird.
Doch die Wahrheit ist eine Tochter der Zeit!
Das gibt mir Zuversicht und Hoffnung!

Josef Blank, 5061 Elsbethen

Aufgerufen am 06.12.2021 um 09:00 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/die-hoffnung-stirbt-zum-schluss-84276892

Schlagzeilen