Leserbrief

Die Kirche im Dorf lassen

Lokalteil der "Salzburger Nachrichten" vom 2. 5.: "Die ,Helden' belohnen": Sehr geehrter Herr AK-Präsident Peter Eder, wenn Sie die "Betroffenheit" der Arbeitslosen mit der der Kurzarbeiter in einen Topf werfen, ist das eine Respektlosigkeit gegenüber der "wahren" Betroffenheit der Arbeitslosen. Sie werden lange suchen müssen, um einen Kurzarbeiter zu finden, der davon besonders betroffen wäre, für 80% seines Lohnes nur 10% der Arbeit leisten zu müssen, die er vorher leisten musste. Betroffen ist vor allem der Steuerzahler, und das noch für sehr, sehr lange Zeit. Mögen alle sozialen Anstrengungen während und nach Corona richtig sein, aber die Kirche sollten wir auch in dieser schweren Zeit im Dorf lassen!

Dirk Schmauser, 5700 Zell am See

Aufgerufen am 27.09.2020 um 07:01 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/die-kirche-im-dorf-lassen-87238837

Kommentare

Schlagzeilen