Leserbrief

Die Macht der Kränkung

Es ist natürlich völlig inakzeptabel, dass Menschen getötet werden als Reaktion auf eine Karikatur, wie im Journal von Charlie Hebdo! Andererseits muss man sich fragen, meiner Meinung nach, ob es unter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit (?) erlaubt sein soll Angehörige, welcher Glaubensgemeinschaft auch immer, derartig anzugreifen und immer wieder Öl ins Feuer zu gießen.

Haben wir noch immer nicht genug Konfliktpotential auf dieser Welt?
Schon im Psychologieunterricht in der Schule, lang ist es her, habe zumindest ich gehört, dass Schmähungen, die die Religionszugehörigkeit, die Herkunft und die Sexualität betreffen, zu schweren Kränkungen führen können. Ruft doch der gezeigte "Vogel", z.B. im Straßenverkehr schon eine heftige Reaktion hervor.

Übrigens: Der bekannte österreichische Psychiater Dr. Reinhardt Haller bringt in seinem Buch "Die Macht der Kränkung" die Karikaturen von Charlie Hebdo als Beispiel für eine schwere Kränkung und deren Auswirkungen. Frage: Wäre es nicht möglich, ein bisschen netter und weniger aggressiv miteinander umzugehen?

Mag. Christine Pedergnana, 5026 Salzburg

Aufgerufen am 24.11.2020 um 11:20 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/die-macht-der-kraenkung-95053075

Schlagzeilen