Leserbrief

Die Macht der Mächtigen

Immer wieder kommen Menschen dazu, ihre Macht zu missbrauchen. Mir kommt vor, dass viele Analytiker zeitgemäßer Machtstrukturen Recht haben, wenn sie sagen, dass die Machtausübung heute dadurch geschieht, dass man den Menschen - sowohl den Mächtigen, wie auch dem einfachen Mann - " auf die Finger schaut". Die Normierung und Disziplinierung geschieht dadurch, dass einer den anderen "überwacht", ihn beobachtet, dass dieser, wie er selbst ein "gerades" Verhalten hat.
Wenn Machtmissbrauch in der Politik passiert, so kann man, gemäß eines chinesischen Sprichwort, sagen: Ein großer Mensch, der seine Macht missbraucht hat, ist letztlich ein öffentliches Unglück. Das schmerzt besonders, wenn man weiß, dass er auch viel Gutes für das Volk getan hat.


Mag. Rosenkranz Bernd, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 05.12.2021 um 07:29 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/die-macht-der-maechtigen-77184802

Schlagzeilen