Leserbrief

Die Party geht weiter ...

Wieder einmal seit Ischgl 2020 werden alle Regeln und Vorschriften der Behörden einfach ignoriert, um Gewinn und Umsätze auf Kosten der Allgemeinheit zu optimieren. Und wieder ist es Tirol, das hier jede Kontrolle vermissen lässt. Die Sieben-Tages-Inzidenz ist in Kitzbühel bei über 3600! Gleichzeitig beschweren sich Gastronomen und Politiker, wenn Deutschland Österreich zum Corona-Hochrisikogebiet erhebt und somit weniger deutsche Touristen in den Westen Österreichs kommen werden. Jeder Normaldenkende weiß, dass das Hahnenkammwochenende ohne Kontrolle eine einzige Partygelegenheit für alle Unvernünftigen sein wird. Es wäre so einfach, alle einschlägigen Partylokationen und Nachtlokale in und um Kitzbühel um 22.30h Uhr einer Kontrolle zu unterziehen und alle Betreiber, die sich nicht an die Regeln halten, mit der Höchststrafe zu belegen und Schließung der Lokale über das Hahnenkammwochenende zu veranlassen. Wenn sie das befürchten müssten, würden sie auch die Regeln einhalten. Wenn ich dann lese, die Gesundheitsbehörde prüft nun rechtliche Schritte und die Einleitung eines Verfahrens gegen den Betreiber, dann weiß ich schon, wie das ausgehen wird, nämlich wie in Ischgl vor zwei Jahren. Nichts wird passieren.

Dr. Maximilian Dielacher, 2532 Gumpoldskirchen

Aufgerufen am 20.05.2022 um 06:28 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/die-party-geht-weiter-115675078

Schlagzeilen