Leserbrief

Die Wahrheit über Arbeit

Der am 30. 4. 19 in den SN erschienene Artikel "Mehr Arbeitsleid als Arbeitsfreud?" behandelt eine traurige Wahrheit, welche in unserer Gesellschaft leider als "normal" bezeichnet wird: "Arbeit ist eine Bürde", was dazu führt, dass der 1. Mai für viele eine willkommene Abwechslung vom anstrengenden Arbeitsleben ist.
Stress, gereizte Kollegen, anstrengende Kunden, langweiliger Papierkram: Jeder kennt es. Für viele ist dies Alltag. Viel zu tun und wenig Lohn, eine mühsame Notwendigkeit zum Überleben.
Doch eigentlich ist Arbeit so viel mehr. Überlegen Sie mal, wie langweilig Ihr Leben ohne Arbeit wäre. Sie hätten dauerhaft Freizeit. Aber nach einiger Zeit würde es langweilig werden, oder? Die derzeit kostbare Freizeit würde ihren Wert verlieren.
Arbeit bietet viele verschiedene Möglichkeiten, sich weiter zu entwickeln. Man lernt Leute kennen, kann vorhandenes Wissen anwenden, Neues dazulernen und Erfahrungen sammeln. Natürlich gibt es Nachteile, die gibt es immer, aber Arbeit hat auch so viele positive Seiten, welche vor allem am 1. Mai in den Vordergrund rücken sollten.
Ich bitte Sie, versuchen Sie die positiven Seiten in Ihrem Beruf zu sehen und seien Sie dankbar, ihn zu haben. Es gibt viel zu viele Menschen, die alles dafür geben würden.

Judith Kubanda, 5760 Saalfelden

Aufgerufen am 25.01.2021 um 12:51 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/die-wahrheit-ueber-arbeit-69700111

Schlagzeilen