Leserbrief

Dienstpflicht in Unkenntnis des Covid-19-Status

Zum Artikel "Anzeige gegen infizierten Arzt: Staatsanwaltschaft ermittelt" im SN-Lokalteil vom 31. 3. 2020: Mit großem Interesse habe ich den oben genannten Artikel gelesen. Es stellt sich folgende Frage:
Muss sich heutzutage jeder Arzt, in Unkenntnis des eigenen Covid-19-Status, fragen, ob er in Erfüllung seiner Dienstpflicht und in Bindung an den Hippokratischen Eid in strafrechtliche Ermittlungen gerät?

Natürlich erwarte ich mir, dass im Falle der Einstellung der Ermittlungen gegen den Kollegen dies auch in ähnlicher Aufmachung wie am 31. 3. 2020 in den "Salzburger Nachrichten" erscheint.


Priv.-Doz. Dr. Gerhard Fritsch, Facharzt für Anästhesie und Intensivmedizin, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 24.09.2020 um 04:25 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/dienstpflicht-in-unkenntnis-des-covid-19-status-86363461

Kommentare

Schlagzeilen