Leserbrief

Distanzunterricht verlangt vieles ab

Die Forderung von Dipl.-Ing. Dr. Pohl in seinem Leserbrief vom 12. 1. 2021, die Semesterferien zu streichen, "damit die Kinder den Lehrstoff aufholen können", ist aus meiner Sicht ein völlig falscher Ansatz. In Zeiten der Pandemie geht es viel mehr um eine aktive Beziehungspflege als um Leistungsdruck und Prüfungsstress. Darüber hinaus ist ein didaktisch gut aufbereiteter Distanzunterricht für viele Lehrkräfte sehr zeitintensiv und verlangt auch den Schülerinnen und Schülern einiges ab.

Wir haben an unserer Schule die Erfahrung gemacht, dass, wenn alle Mitglieder der Schulgemeinschaft aufeinander zugehen und ein offenes Ohr für die Anliegen der anderen haben, wir unsere Schülerinnen und Schüler trotz großer Anstrengungen gut durch die Krise begleiten können. Damit ist ihnen mehr geholfen als durch eine Streichung der ihnen zur Regeneration dienenden Semesterferien.

Dr. Jochen Gollhammer, Direktor der Fachoberschule Franz von Assisi in Freilassing, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 30.11.2021 um 01:12 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/distanzunterricht-verlangt-vieles-ab-98405230

Kommentare

Schlagzeilen