Leserbrief

Divide et impera

"Divide et impera (lateinisch für teile und herrsche) ist eine Redewendung (im lateinischen Imperativ); sie empfiehlt, eine zu besiegende oder zu beherrschende Gruppe (wie z. B. ein Volk) in Untergruppen mit einander widerstrebenden Interessen aufzuspalten." (Quelle Wikipedia) Dieses Prinzip wussten die Mächtigen seit Menschengedenken für sich auszunutzen. Betrachtet man die gegenwärtigen Entscheidungen in Politik und Gesellschaft, findet man genügend Beispiele zu diesem Thema. Das Kopftuchverbot in der Volksschule - Das Kreuz im Klassenzimmer - Der zwingende Sozialdienst für Frauen - Die zwangsweise Zuweisung von Arbeit - Die Verunglimpfung der abschlagsfreien Pension mit 45 Dienstjahren; und so weiter und so weiter. Wer Wind (Hass) sät, wird Sturm ernten. Ich wünsche mir daher die Rückkehr zur guten alten Sozialpartnerschaft für die Österreich berühmt war, noch ist Zeit dazu.


Wolfgang Allmann, 5204 Straßwalchen

Aufgerufen am 23.01.2021 um 04:58 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/divide-et-impera-83265775

Schlagzeilen