Leserbrief

Druck erzeugt Gegendruck

Der von mir hoch geschätzte Redakteur Alexander Purger fragt in seinem Artikel "Impfpflicht? Man könnte das Volk befragen" (SN v. 3. 8.), ob man bezüglich der Impfpflicht nicht das Volk befragen könnte. Das wäre dann die so genannte direkte Demokratie, vor der die Regierung Angst hat, wie der Teufel vorm Weihwasser. Es wäre natürlich eine Möglichkeit, aber ich getraue mir bereits jetzt vorauszusagen, wie die Volksbefragung ausgehen wird, nämlich genauso wie die Zustimmung zur Impfung allgemein, nämlich 70 Prozent ja, 30 Prozent nein.

Um diese dreißig Prozent von der Notwendigkeit der Covid-Impfung zu überzeugen, hilft kein Disco-Gutschein oder sonstiges Zuckerl, sondern nur die Überzeugungsarbeit mit Hilfe der derzeit bereits wieder horrend steigenden Delta-Infektionszahlen.
Druck erzeugt Gegendruck, wie man ja in anderen Ländern (Frankreich!) sehen kann und daher ist dieser kontraproduktiv.

Wer nicht hören will, muss halt fühlen, anders geht's wohl nicht - leider!


Josef Blank, 5061 Elsbethen

Aufgerufen am 21.10.2021 um 01:23 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/druck-erzeugt-gegendruck-107556337

Schlagzeilen