Leserbrief

Eigenständigkeit der BORG Oberndorf von allen Schülern gewünscht

Ich bin Schülerin des Borg Oberndorf und zurzeit ist das wichtigste Thema in der Schule das Clustering mit der Hak Oberndorf. Unsere Schuldirektorin Frau Dr. Mag. Karin Hochradl kämpft seit acht Jahren um die Eigenständigkeit des Borg Oberndorfs. Aber in diesen acht Jahren hat sie keiner wirklich ernst genommen. Es wurden bereits zwei Anträge auf Eigenständigkeit gestellt. Der eine wurde abgelehnt und auf den Zweiten bekam man keine Rückmeldung. Jahrelanges Kämpfen wird im Bundesministerium für Bildung einfach ignoriert. Es wurde immer wieder über Frau Hochradls Kopf entschieden, was besser für das Borg wäre, aber nie wurde sie gefragt, was das Beste für die Schule wäre. Sie hat eine Schule aufgebaut, die mit 20 Schülern und 7 Lehrern anfing. Jetzt haben wir ein eigenes Schulgebäude und sind über 170 Schüler und 40 Lehrer. Die Angst vorm Clustering ist ganz einfach erklärt: Die Schüler vom Borg Oberndorf wollen die Lehrer nicht verlieren und unter keinen Umständen die Direktorin verlieren. Denn wir alle finden, dass es keine bessere Direktorin als Frau Hochradl gibt. Alle Schüler des Borgs wünschen sich nur eins: die lang ersehnte Eigenständigkeit der Schule.

Marie Hechenberger (Schülerin), 5110 Oberndorf

Aufgerufen am 25.01.2021 um 03:57 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/eigenstaendigkeit-der-borg-oberndorf-von-allen-schuelern-gewuenscht-66880063

Schlagzeilen