Leserbrief

Ein anderes Wahlsystem

Zum Leserbrief "Nichtwähler zählen nicht" von Herrn Fuchs, in den SN vom 28. 3.: Als Staatsbürger hat man die Pflicht zu wählen. Seien wir froh, dass es dieses demokratische Instrument gibt. Wo laut Verfassung das Recht vom Volke ausgeht, muss man diese Möglichkeit nutzen. Vor den Rechtspopulisten fürchte ich mich auch. Wenn man allerdings die "Mauscheleien" bei den letzten Wahlen bis zur Stichwahl verfolgt hat, geht es mir, und nicht nur mir, auch nicht gut.

Wer die letzte Nationalratswahl verfolgt hat, wie eine gewisse Partei in die Regierung kommt, mit Wahlversprechen uns Wähler an der Nase herumführt, geht es mir noch schlechter. Man wählt eine Partei, die sich dann mit der zusammenschließt, die ich nicht haben will, da bin ich frustriert.

Darum sollte man über ein anderes Wahlsystem nachdenken, aber das wollen unsere Volksvertreter auf keinen Fall. Alles kann man analysieren, Jung und Alt - Frau und Mann - Stadt und Land - Arbeiter und Akademiker usw., warum kann ich nicht eine Partei wählen und die, meiner Meinung nach dazu passende Partei vorschlagen. Über die frustrierten Nichtwähler sollte man sehr wohl nachdenken und nicht nur kurz vor der Wahl.

Manfred Wagner, 5204 Straßwalchen

Aufgerufen am 05.12.2020 um 04:54 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/ein-anderes-wahlsystem-67956205

Schlagzeilen