Leserbrief

Ein Dankeschön von Herzen

Für Eltern von Kindern mit besonderen Bedürfnissen, Beeinträchtigungen oder Entwicklungsverzögerungen ist es eine enorme Herausforderung, die richtige Schule für ihren Sprössling zu finden. Eine Schule, die fördert und fordert, die den jungen Menschen auf den weiteren Schul- und Lebensweg bestmöglich vorbereitet.

Wir hatten das große Glück, dass unser Sohn - Diagnose: Asperger-Autismus - vor vier Jahren in der Praxis Neuen Mittelschule Herrnau Aufnahme fand und diese nun mit 15 Jahren, gut gerüstet und mit erfolgreichem Abschluss, verlassen kann.

Von der ersten Stunde an sind alle Lehrer/-innen und die großartige Klassenvorständin Ulrike Barta unserem Buben mit sehr viel Verständnis und ebenso viel Engagement begegnet. Frau Barta hat ihn und uns Eltern in jeder Phase dieser Schulzeit ernst genommen und für jedes Problem eine Lösung gefunden, weit über die pädagogischen Pflichten und Zeitpläne hinaus.

Dafür möchten wir von ganzem Herzen Dankeschön sagen und gleichzeitig anderen Familien mit "Diagnosekindern" Mut machen.

Mario Baraba, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 21.01.2021 um 11:13 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/ein-dankeschoen-von-herzen-89358244

Kommentare

Schlagzeilen