Leserbrief

Ein Herz für Skitourengeher

Großen Dank und Anerkennung an alle Bergbahngesellschaften, die heuer darauf verzichtet haben, vorzeitig den Schnee zu räumen und die Pisten "umzuackern", eine Maßnahme, deren Sinn sehr zweifelhaft erscheint.

Sie haben ein Herz für die Skitourengeher! Besonders hervorzuheben sind dabei die Zauchenseer (mit einem Handkuss an Veronika Scheffer) und die Reiteralmbahnen, die nach dem Neuschnee am 1. April einen Teil der Pisten nur für die Tourengeher kostenlos präpariert haben! Dadurch sind auch heuer in diesen Bereichen praktisch keine Unfälle passiert.

In diesem Zusammenhang appelliere ich an alle Skitourengeher, Rücksicht zu nehmen und den normalen Pistenbetrieb möglichst nicht zu stören.
Bei ausreichend Schnee gibt es genügend Möglichkeiten im freien Gelände für unseren Sport, der sicher zu den gesündesten Sportarten zählt und einer der wenigen ist, die nicht vom Staat subventioniert werden müssen.

Dip.-Ing. Dr. Dieter A. Pohl, 5412 St. Jakob a. Thurn

Aufgerufen am 29.09.2020 um 06:36 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/ein-herz-fuer-skitourengeher-86903590

Kommentare

Schlagzeilen