Leserbrief

Ein Lob an die ÖBB

Fahrt am 26. 10. 2018 um
8.37 Uhr von Wien nach Salzburg im stark frequentierten Railjet 262 (Wagen 31).
Nach glücklich gefundenem Sitzplatz bei der Vorlage des Tickets die böse Erkenntnis, dass es sich um keinen Rückfahrtschein handelt - daher Neubezahlung der Fahrtstrecke.
Der sehr kompetente Zugbegleiter bedauerte mein Missgeschick und erklärte mir, dass getrennte Tickets vorliegen müssten. Nach der Bezahlung gab es sogar Tipps bezüglich einer möglichen Refundierung für den Fall der Wiederauffindung des Rückfahrttickets.
Zu meiner Überraschung tauchte nach penibler Suche in den Reiseunterlagen dieses Dokument doch noch auf und nach einer Vorsprache beim sehr freundlichen Zugbegleiter wurde mir ganz formlos der Fahrpreis rückerstattet.
Solch ein Service und vorgehende Informationen würde man sich in vielen Situationen wünschen - zu betonen vor allem das professionelle Auftreten des mir namentlich nicht bekannten Zugbegleiters.
Nach diesem erfreulichen Reiseerlebnis klingt die in den Lautsprecheransagen durchgegebene Ankündigung "Have a pleasant journey with ÖBB" sehr berechtigt und dient sicher dazu, neue Kunden zu gewinnen.

Alois Leobacher, 5300 Hallwang

Aufgerufen am 19.10.2019 um 09:16 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/ein-lob-an-die-oebb-60994066

Schlagzeilen