Leserbrief

Ein Tag des Ehrenamts

Was man sich für das laufende Jahr 2019 so wünscht: Dass es auch weiterhin lokale Zeitungen gibt, geprägt von Journalisten, welche beide Beine auf dem Heimatboden haben und trotzdem über den Tellerrand blicken. Eine Zeitung in Papierform, in welcher sich auch ein örtlicher Wirtschaftstreibender darstellen kann und von einem fleißigen Zusteller zu nachtschlafender Zeit vor die Haustür gelegt wird. Das möchte ich auch weiterhin gepaart mit einer zu verteidigenden Presse- und Meinungsfreiheit erhalten wissen.

Und noch etwas: Den Verbrauchern möge bewusst werden, dass nicht "Herr/Frau" Amazon ausrückt, wenn die Feuerwehrsirene in Stadt und Land ertönt, sondern der örtliche Gastwirt mit seinen Mitarbeitern oder der Handwerker mit seiner Mannschaft zur Stelle ist, um zu helfen und zu löschen. Dass den Mitbürgern klar wird, dass nicht "Herr/Frau" Zalando zur Stelle ist, wenn es gilt für den Kinderball vor Ort die Faschingskrapfen zu spenden, sondern der Bäcker und der Konditor, welche nebenbei die Lehrlingsausbildung weiterhin garantieren.

Und ich wünsche mir und der Solidargemeinschaft, dass es auch in Zukunft Mitbürger gibt, welche bei Elementarereignissen, einem Hochwasser, bei Lawinenunglücken etc. zur Stelle sind, um zu helfen. Denn "Herr/Frau" Alibaba im fernen China wird das nicht tun. Dieser "Alibaba" wird auch nicht das Feuerwehrhaus im Ort finanzieren, sondern der örtliche Wirtschaftstreibende mit seinen Mitarbeitern, welcher mit der Kommunalsteuer und seinem Engagement all dies erst ermöglicht. Weder die Ballkarten für das Rote Kreuz noch die Pokale für das Schülerskirennen noch sonstige Gemeinschaftsleistungen werden von den internationalen Onlinehändlern finanziert. Ein Mal im Jahr den Tag des Ehrenamtes zu begehen wird zu wenig sein, um all die geschilderten Leistungen auch noch in Zukunft in Anspruch nehmen zu können. Was ich mir nicht wünsche: dass es dereinst heißt, wenn die Steuervermeider aufgrund des Verbraucherverhaltens weiterhin Oberhand bekommen, kein Anschluss unter diesen Nummern: 122, 133, 144. Prosit 2019!


Komm.-Rat Helmut Haigermoser,, Ehrenobmann der Wirtschaftsliste Salzburg (RfW)

Aufgerufen am 09.12.2019 um 01:30 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/ein-tag-des-ehrenamts-64118023

Schlagzeilen