Leserbrief

Eine Feuerwehr in Salzburg-Süd?

Kürzlich wurden zwei neue Löschfahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr übergeben. Ein Fahrzeug geht zum Standort Liefering, das andere zum Löschzug Bruderhof. Beim Lesen dieser Mitteilung ist aber aufgefallen, dass es in der Stadt Salzburg vier Standorte von Freiwilligen Feuerwehren, in Gnigl, Itzling, Liefering und Bruderhof, gibt, dazu kommt in Maxglan und neben dem Bruderhof die Berufsfeuerwehr. Da ich in Salzburg-Süd wohne, musste ich feststellen, und habe dies auch oft beobachtet, dass die Feuerwehren in den Süden einen sehr langen Anfahrtsweg zu bewältigen haben, bei großem Verkehrsaufkommen eine weitere Einschränkung und viel Zeitverlust. Auf einem Stadtplan kann man sich die Anfahrtswege ansehen. Gerade die Anfahrt der Berufsfeuerwehr von Maxglan bis in die Alpenstraße dauert lange. Es ist verständlich, dass nicht in jedem Stadtteil ein Feuerwehr-Stützpunkt vorhanden sein kann, der Süden von Salzburg ist aber im Vergleich zu anderen Stadtteilen auf alle Fälle unterversorgt. Unter Tags müsste es aber möglich sein, einen Löschzug der Berufsfeuerwehr bei der Polizeizentrale in der Alpenstraße, beim ÖAMTC oder im Gelände der Obusgarage zum ersten schnellen Einsatz vorübergehend zu stationieren. Eine Stellungnahme der zuständigen Politiker und der Feuerwehr wäre interessant.

Siegmund Beinsteiner, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 22.10.2020 um 08:39 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/eine-feuerwehr-in-salzburg-sued-74138890

Schlagzeilen