Leserbrief

Eine Frage des Respekts

Der Ausbau der Mönchsberggarage scheint in trockenen Tüchern zu sein. Dass laute Kritik aus allen Lagern der Stadtpolitik kommen wird, war zu erwarten. Und diese ist durchaus berechtigt: Die Kosten schnellen auf bis zu 40 Mill. Euro in die Höhe, eine massive Baustelle im Landschaftsschutzgebiet und von der Förderung des Individualverkehrs ganz zu schweigen.

Indes zeigt sich die ÖVP alles andere als dialogbereit und versucht mit Scheuklappen auf den Augen das Thema auszusitzen. Schön illustriert wird das durch den Klubobmann Wolfgang Mayer, der in den SN Richtung Grüne verlauten ließ, dass man auch trotz verschiedener Ansichten miteinander arbeiten müsse, dafür wurde man schließlich gewählt. Dieses offene Desinteresse an Diskussionsbereitschaft wirft ein schiefes Licht auf das Demokratieverständnis der Stadt-ÖVP.

Will die ÖVP, dass die Mönchsberggarage nicht vollends zum Desaster wird, wäre sie gut damit beraten, endlich mit den Parteien und vor allem den Salzburger Bürgern/-innen in einen ernsthaften Dialog zu treten.


David Mehlhart, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 20.05.2022 um 10:33 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/eine-frage-des-respekts-115781782

Kommentare

Schlagzeilen