Leserbrief

Eine Hymne auf die Ehrlichkeit

Ein Schreck durchfuhr mich, als ich am Samstagnachmittag vom Einkauf bei Ikea nach Hause kam und in meine Handtasche griff: keine Geldtasche drin! Abgesehen von einem beträchtlichen Geldbetrag steckten in meinem Geldbörsel alle Karten, die man heutzutage so besitzt: Führerschein, Zulassungsschein, Kreditkarte, Bankomatkarte, E-Card, Personalausweis etc.

Anruf bei Ikea, nein, es wurde nichts gefunden bzw. abgegeben. Zurückfahren zu Ikea, selbst alles absuchen, sogar in die Mülleimer schauen, auf den Polizeiposten im Europark hetzen - vergeblich. Die Bankomat- und Kreditkarte zu sperren war relativ schnell erledigt, aber mir graute bei dem Gedanken an den administrativen Aufwand für den Ersatz der restlichen Dokumente.

Montagvormittag Handyläuten, mir wurde von Ikea mitgeteilt, meine Geldtasche mit komplettem Inhalt sei gefunden worden. Ich war überwältigt von dieser Nachricht und der Ehrlichkeit der Menschen.

Lieber ehrlicher Finder, ich danke Ihnen von Herzen für Ihr großartiges Handeln und würde Sie bitten, sich bei mir (Kontakt über die SN) zu melden. Ich möchte mich sehr gern erkenntlich zeigen.

Anne Leitinger, 5202 Neumarkt

Aufgerufen am 29.11.2020 um 09:35 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/eine-hymne-auf-die-ehrlichkeit-76734529

Kommentare

Schlagzeilen