Leserbrief

Eine ruhige Silvesternacht?

Meines Wissens galt an diesem Tag ein generelles Feuerwerksverbot und ab 20.00 Uhr ein Ausgangsverbot! Um Mitternacht setzte eine längere Knallerei ein, die wohl keiner überhören konnte. Umso verwunderlicher für mich haben Bgm. Preuner und auch der Polizeidirektor öffentlich kundgetan, eine ruhige Nacht erlebt zu haben. Ob Alpensiedlung, Parsch, Maxglan oder Itzling wurde mir mitgeteilt, dass es überall heftigst gekracht hat. Nachdem es das Ausgangsverbot gibt, frage ich mich, ob das Abfeuern dann aus den Balkonen erfolgte, was aber schon immer verboten war, oder ob den Leuten das Ausgehverbot wurscht war? Wo ist da die Exekutive geblieben oder sind die Beamten alle in den Wachzimmern gesessen und haben nichts gehört? Verbote gehören exekutiert, denn nur saftige Geldstrafen bringen den gewünschten Effekt! Leider!


Josef Schwarz, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 17.01.2022 um 08:39 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/eine-ruhige-silvesternacht-97891045

Schlagzeilen