Leserbrief

Einen Krieg gewinnen, ohne zu kämpfen ist nicht möglich

Zum Leserbrief von Herrn Sepp Schnöll (Meine Söhne geb' ich nicht! vom 21. März 2022), möchte ich Bertolt Brecht zitieren, der sicher kein Kriegsfreund war:

Koloman Wallisch. Ein modernes Drama über den steirischen Schutzbund-Führer im Februar-Aufstand des Jahres 1934.
Wer zu Hause bleibt, wenn der Kampf beginnt / Und lässt andere kämpfen für seine Sache
Der muss sich vorsehen; denn
Wer den Kampf nicht geteilt hat
Der wird teilen die Niederlage.
Nicht einmal den Kampf vermeidet
Wer den Kampf vermeiden will; denn
Es wird kämpfen für die Sache des Feinds
Wer für seine Sache nicht gekämpft hat.

dazu aus Goethes Faust:
"Die Träne quillt, die Erde hat mich wieder"

Willkommen in der Realität.


Hans Weiner, 5110 Oberndorf

Aufgerufen am 18.05.2022 um 11:55 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/einen-krieg-gewinnen-ohne-zu-kaempfen-ist-nicht-moeglich-118878271

Schlagzeilen