Leserbrief

Einheitliches Zeitmaß für Europa, bitte

Ein einheitliches Zeitmaß für ganz Europa ohne Zeitumstellung wäre sehr nützlich für jede Planung, für Terminabstimmungen, für Reisen und Transporte, für Programmierungen aller Art, ja auch für manche Verträge etc. Etwas anderes ist unser Biorhythmus, nach dem sich unser alltägliches Leben richtet. Dieser bestimmt, wann wir aufstehen, zur Arbeit oder Schule gehen, wann Geschäftszeiten sind, wann Mittagspause ist, wann Arbeitsschluss ist etc. Maßgeblich für diesen Biorhythmus sind der Sonnenstand, die regionale Kultur, die Gewohnheiten der Menschen. Und Zentrum des Biorhythmus ist der Moment, in welchem die Sonne im Zenit steht. Dieser Moment verschiebt sich allerdings je nach Region sehr deutlich. So sollten Mittagsglocken nicht mehr um 12 Uhr läuten, sondern wenn die Sonne im Zenit steht.
Wie das Leben der Menschen biorhythmisch abläuft, sollte den Regionen überlassen werden. Dass Mittag und 12 Uhr nicht mehr dasselbe sind, ist eine Frage der Gewohnheit und Umstellung.

Franz J. Auersperg, 5151 Nußdorf

Aufgerufen am 22.10.2019 um 01:09 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/einheitliches-zeitmass-fuer-europa-bitte-61150549

Schlagzeilen