Leserbrief

Einmalige Geotope in Guggenthal

Der Naturschutzbund kämpft gegen den Abriss der Brauerei in Guggenthal, weil Tierarten bedroht sind. Ein weiteres Argument, dieses Ensemble und das Areal unter Schutz zu stellen, sind die beiden Erdfälle unmittelbar oberhalb der Brauerei - einmalige Geotope, die extrem selten sind und in den meisten europäischen Ländern, denen ihr geologisches Erbe nicht egal ist, unter Schutz gestellt würden.

Diese beiden Erdfälle - Einbrüche an der Erdoberfläche als Folge von Hohlraumbildungen im Untergrund - stehen wahrscheinlich im Zusammenhang mit Verkarstungen, die durch die Kalkalpennordrandstörung, die unmittelbar nördlich des Nocksteins verläuft, mitverursacht werden. Diese Störung ist eine der größten aktiven tektonischen Störungen weit und breit und braucht sicher keinen Schutz vor uns (eher umgekehrt), wohl aber die wirklich außergewöhnlichen Begleiterscheinungen, wie eben die erwähnten Erdfälle.

Hans Steyrer, 5071 Siezenheim

Aufgerufen am 22.08.2019 um 07:03 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/einmalige-geotope-in-guggenthal-64186930

Schlagzeilen