Leserbrief

Einschlafen verboten!

Wer den bayerischen Ministerpräsidenten Söder in diesen harten Zeiten verstanden hat, kommt ebenfalls zu der Entscheidung, nur mehr testen, testen, testen kann rasch die Wiederherstellung des normalen Lebens in vernünftigem Zeitraum bewirken.

Nicht die Schulen ohne Massentest öffnen, sondern alle Schüler und Lehrer vorher testen und nach einer Woche testen, sehr gut die Aktion in den Seniorenheimen und laufend alle Mitarbeiter und Patienten in den Krankenhäusern, aber dann auch die gesamte Bevölkerung in Stadt und Land Salzburg und klar weiter ganz Österreich, nicht nur einzelne Gruppierungen sondern alle.

Man muss wissen, wer kann noch Infektionen weiter verbreiten, es geht vor allem darum, wer ohne Beschwerden weiterhin infektiös ist, wo gibt es möglicherweise noch nicht erfasste Randbereiche.

Wichtig wäre auch, das Fiebermessen aller Schüler jeden Tag vor Schulbeginn. Auch das lässt sich organisieren. Aber öffnen der Schulen alleine ist zu wenig, Behörden, nicht einschlafen bitte!

Und es sollen endlich die noch bestehenden Infektionszahlen in den Orten im Land Salzburg und der Stadt bekannt gegeben werden. Wahlergebnisse werden auch seitenweise bekannt gegeben, da geht es nur um Parteien oder Funktionen, aber nicht die Gesundheit.

Die Menschen verstehen das jetzt, je mehr Info , desto mehr
Sicherheit für alle, gerade in der jetzt kritischen Zeit eines möglichen Rückkippens der Zahlen.

Ing. Hans Pichler, 5300 Hallwang

Aufgerufen am 25.09.2020 um 01:12 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/einschlafen-verboten-87296857

Schlagzeilen