Leserbrief

Eisenbahner mit Leib und Seele

Im Jahr 2005 hatte die wegen der Hochwasserkatastrophe weit über die Ufer getretene Salzach große Teile der Pinzgaubahn-Gleisanlagen zerstört. Man hörte sogar von Überlegungen der Einstellung wegen zu erwartender hoher Wiederherstellungskosten. Damals machte man sich unter der Leitung von Direktor Gunter Mackinger von der SLB und dem Direktor der Pinzgauer Lokalbahn, Walter Stramitzer, unermüdlich an die Arbeit zur Wiederherstellung der Anlagen und konnte die Landesregierung von der Sinnhaftigkeit der Fortführung überzeugen.

Jetzt loben die Medien seit Tagen die Erfolge dieser wichtigen Verkehrsader des Pinzgaus. Es wird von hohen Steigerungen der Fahrgastzahlen berichtet. Wir sollten daher nicht vergessen, dass dies nicht zuletzt der Leistung der Herren Mackinger und Stramitzer zu verdanken ist, die Eisenbahner mit Leib und Seele sind.


Rudolf Marehard, 5400 Hallein

Aufgerufen am 05.12.2020 um 01:03 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/eisenbahner-mit-leib-und-seele-83088862

Kommentare

Schlagzeilen