Leserbrief

Elektromobilität ist die erste Wahl

Zum Leserbrief von Herrn Gerhard F. Huber, "E-Autos sind nicht umweltfreundlich" (29. August): Es handelt sich bei der aktuellen Elektromobilität nicht um "Blei"-Batterien, diese Batterien werden und wurden in erster Linie als Starterbatterien für Verbrennermotoren eingesetzt, aber auch für z. B. Rollstühle, Gabelstapler und U-Boote. Eine alte Technologie, mit der heutige E-Autos nicht betrieben werden könnten. Der heutige Standard ist eine Lithium-Ionen-Batterie. Sicherlich ist der Abbau von Lithium ebenso problematisch zu betrachten wie der Abbau und die Gewinnung anderer Rohstoffe, darunter auch und vor allem Erdöl - ich erinnere an Fracking, Umweltkatastrophen durch Tankerunfälle usw.

Doch die Forschung geht zügig voran, die nächste Generation der Batterien enthält deutlich weniger Lithium und ist wahrscheinlich schon Kobalt-frei. Fazit: Der batteriegetriebene Antrieb ist zurzeit der CO2-schonendste, auch wenn man die Produktion der Batterie und Antriebsteile betrachtet. Beim Betrieb des Fahrzeugs ist es aber wichtig, nur erneuerbare Energie zu tanken - Grünstrom. Nur der garantiert ein CO2-freies Fahren. Die Batterien haben eine lange Lebensdauer: sieben bis zehn Jahre im Auto, dann noch mindestens zehn Jahre in einer Second-Life-Anwendung, dann kann die Batterie recycelt werden, alle wertvollen Stoffe können in hohem Maße wiederverwertet werden (z. B. Lithium und Kobalt).

Es ist schade, dass es durch mangelndes Wissen immer wieder zu solch verfälschenden Behauptungen kommt, denn wir werden das Problem CO2 (was den Individualverkehr betrifft) nur und ausschließlich mit Elektromobilität in den Griff bekommen. Das ist - allen Gerüchten und Halbwahrheiten zum Trotz - die umweltfreundlichste Antriebsform. Ich gratuliere dem Land Salzburg und dem Landeshauptmann zu dieser klugen Entscheidung.


Leo Fellinger, 5201 Seekirchen

Aufgerufen am 24.11.2020 um 01:45 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/elektromobilitaet-ist-die-erste-wahl-92650657

Kommentare

Schlagzeilen