Leserbrief

Empörung in Großarl

Die Großarler Bevölkerung ist fassungslos! Ihr Sprengel- und Notarzt Dr. Ernst Toferer musste die gesamte erste Juliwoche seine stets überfrequentierte Ordination zusperren! Der Grund: Milizübung beim Bundesheer in St. Johann in Tirol. Alle Bemühungen vonseiten der Gemeinde Großarl um Befreiung von dieser Verpflichtung scheiterten.

Woran? Offensichtlich am Justamentstandpunkt im Verteidigungsministerium in Wien und beim Militärkommando in Salzburg. Anders kann ich die Aussagen von Militärkommandant Waldner in den SN vom
6. Juli nicht interpretieren, wenn er sagt, er sehe nicht ein, "warum man in fünf Jahren nicht eine Woche abkömmlich sein kann". Und weiter: "Er
(Dr. Toferer) ist die Verpflichtung eingegangen, wir können und wollen sie ihm nicht erlassen." Dr. Toferer zu den SN am vierten "Übungs"-Tag: "Ich sitze seit Tagen da und habe nichts zu tun …" Na ja, Sankt Bürokratius leidet eben nach wie vor
an unheilbarer Realitätsverweigerung …

Toni Aichhorn, 5611 Großarl

Aufgerufen am 22.08.2019 um 05:03 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/empoerung-in-grossarl-73185310

Schlagzeilen