Leserbrief

Ende des Mülltourismus

Zu "7000 Tonnen Müll aus Italien auf dem Weg nach Österreich" (SN vom 5. 12.):

Ich blicke da nicht ganz durch warum es sein muss, dass soviel Müll aus Italien herangekarrt wird. Sind die Italiener zu blöd zum Mülltrennen?

Wenn man Eisen, Alu, Papier, Plastik, Holz, Bioabfall trennt, alles wertvolle Rohstoffe, dann bleibt nicht mehr viel übrig. Zumindest nicht soviel, dass es sich auszahlen würde den Mist Hunderte von Kilometern zu transportieren. Heutzutage versuchen die Leute alles von sich wegzuschieben, ja keine Selbstverantwortung.

Das würde ja jeden Tag zwei Minuten an Zeit kosten. Traurig.


Johann Weilbuchner, 5102 Anthering

Aufgerufen am 17.01.2021 um 08:36 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/ende-des-muelltourismus-80430346

Kommentare

Schlagzeilen