Leserbrief

Ende des Null-Tarifs


Seit Montag 18. Mai sind in den Regionalbussen die Fahrscheine wieder bei der Lenkerin bzw. dem Lenker erhältlich - die Zeit des De-facto-Nulltarifs ist damit zu Ende: In der Region bestand ja keine Möglichkeit, Fahrscheine im Vorverkauf zu erwerben.
Nun sind aber dringend weitere Maßnahmen erforderlich:
• Für die Stadt Salzburg die sofortige Einrichtung eines Bus-Bahnhofs beim Hauptbahnhof mit einem sichtbar positionierten Schalter zum Lösen der Bus-Fahrscheine. Das Aufstellen eines Kiosks kann innerhalb weniger Tage erfolgen! Als mittelfristige Lösung bietet sich an, das im Untergeschoss des Bahnhofs gelegene Service-Center auf den Bahnhofs-Vorplatz zu verlegen, am besten zusammen mit der Tourist-Info.
• Eine Gästekarte nach Südtiroler Vorbild, mit der die kostenlose Nutzung des öffentlichen Verkehrs bereits im Übernachtungspreis inkludiert ist.
• Das Lösen eines Fahrscheins bei der Lenkerin bzw. beim Lenker muss aber immer gegeben sein. Dies ist problemlos möglich, wenn diese bzw. dieser gleichsam in einer Kabine sitzt und damit ein direkter Kontakt zum Fahrgast vermieden wird. Die Aufstellung einer Kunststoff-Wand ist einfach durchzuführen. Der Austausch von Bargeld und Fahrschein erfolgt durch einen kleinen Schlitz. Dieses System funktioniert derzeit bereits sehr gut in zahlreichen Geschäften. Darüber hinaus sollte jedenfalls die Bezahlung mittels Bankomatkarte Vorrang haben.


Dr. Karl Schambureck, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 20.01.2022 um 03:08 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/ende-des-null-tarifs-88166737

Kommentare

Schlagzeilen